Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„All all all nur Minsche“

Lebenshilfe HPZ feierte ihre Karnevalssitzung in Schwerfen – Kamelleregen für Bewohner der Lebenshilfe HPZ und Freunde – Ehrengäste loben „ursprünglichen Karneval“ – Künstler Rolf A. Kluenter dokumentiert Karnevalssitzung im Film

Zülpich-Schwerfen – Mit einem Kamelleregen wurde die Karnevalssitzung des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) Lebenshilfe in der Schwerfener Schützenhalle eröffnet. Bunt kostümiert brachten die Sänger der „Troublemakers“ und die Tänzer von „Let’s Dance“, beides Gruppen aus Bewohnern der Lebenshilfe HPZ, Körbe voller Kamelle unter die Besucher. Und genauso bunt war auch das Programm, das dann folgen sollte.

Auf der Bühne stimmten die „Troublemakers“ der Lebenshilfe HPZ die Zeilen von „Brings“ an und im Saal machten alle mit: „Denn mir sinn all all all nur Minsche“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Auf der Bühne stimmten die „Troublemakers“ der Lebenshilfe HPZ die Zeilen von „Brings“ an und im Saal machten alle mit: „Denn mir sinn all all all nur Minsche“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Mit einer mitreißenden Show eroberten „Troublemakers“ und „Let’s Dance“ die Bühne und animierten die Karnevalsfreunde im Saal zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen. Nach und nach wurden auch andere Lebenshilfe-Bewohner zum Mitfeiern, Singen und Tanzen auf die Bühne geholt, bis es ein lustiges Miteinander im gesamten Saal war. Und so sangen alle kräftig mit, als die „Troublemakers“ die bekannten Zeilen von „Brings“ anstimmten: „Denn mir sinn all all all nur Minsche“.

Die Sänger der „Troublemakers“ und die Tänzer von „Let’s Dance“ sorgten mit ihrem gemeinsamen Auftritt für Stimmung – und holten einige weitere Bewohner der Lebenshilfe HPZ mit auf die Bühne. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Sänger der „Troublemakers“ und die Tänzer von „Let’s Dance“ sorgten mit ihrem gemeinsamen Auftritt für Stimmung – und holten einige weitere Bewohner der Lebenshilfe HPZ mit auf die Bühne. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

 

Feier im Film festgehalten

 

Indessen schwirrte auch Rolf A. Kluenter, in Shanghai lebender und aus der Eifel stammender Künstler, mit seiner Kamera durch den Saal. Seit mehreren Jahren ist er mit der Lebenshilfe HPZ verbunden und führt mit einigen Bewohnern außergewöhnliche Filmprojekte durch – wie aktuell die Dreharbeiten zu „Puls – Stadt, da pocht ein Herz!“ rund um den Euskirchener Bahnhof und das Quartier City Süd, wo die Lebenshilfe vor einem halben Jahr Autismus-Ambulanz und zentrumsnahes Betreutes Wohnen eröffnen konnte. Unabhängig von seinen Kunstprojekten war Rolf A. Kluenter nun auch bei der großen Karnevalssitzung dabei und dokumentierte Blitzlichter der stimmungsvollen Feier in Filmszenen.

Tolle bunte Kostüme gab es bei der Karnevalssitzung der Lebenshilfe HPZ in Schwerfen – so wie hier den rot-grünen Harlekin. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Tolle bunte Kostüme gab es bei der Karnevalssitzung der Lebenshilfe HPZ in Schwerfen – so wie hier den rot-grünen Harlekin. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Der Künstler zählte damit auch zu den Ehrengästen des Nachmittags, die auf der Bühne mit den Orden der Karnevalsgesellschaft Lebenshilfe Bürvenich begrüßt wurden. Zu ihnen gehörte auch Bürvenichs Ortsvorsteher Jörg Körtgen: „So wie der Rhein zu Köln, so gehört auch die KG Lebenshilfe zur Ortsgemeinschaft Bürvenich/Eppenich dazu. Ich habe großen Respekt vor dem, was ihr mit eurer Gruppe macht, das ist wirklich ursprünglicher Karneval – das ist Lebensfreude pur.“

Künstler Rolf A. Kluenter dokumentierte die stimmungsvolle Karnevalsfeier in Filmszenen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Künstler Rolf A. Kluenter dokumentierte die stimmungsvolle Karnevalsfeier in Filmszenen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Als weiterer Ehrengast ergriff auch Zülpichs Alt- und Ehrenbürgermeister und ehemaliger Vize-Landrat Josef C. Rhiem das Wort: „Ich bin heute zum 38. Mal bei eurer Sitzung dabei – und ihr liegt mir alle am Herzen“, betonte er.

Beim „Kölsche Jung“ von Brings mit Herzblut dabei: Hans-Peter Zingsheim (links) und Hans-Peter Jansen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Beim „Kölsche Jung“ von Brings mit Herzblut dabei: Hans-Peter Zingsheim (links) und Hans-Peter Jansen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Orden für die Mitarbeiter

Mit den Ehrengästen wurden außerdem drei Mitarbeiter der Lebenshilfe HPZ auf die Bühne geholt, um sich bei ihnen mit einem Orden der KG Lebenshilfe für ihr Engagement rund um die Karnevalssitzung zu bedanken. So unterstützte Sabine Harff den Präsidenten der KG Lebenshilfe, Andreas Tschauner, im Vorfeld bei der Organisation der Veranstaltung. „In der Karnevalszeit war sie so etwas wie meine Sekretärin“, freute sich Andreas Tschauner, Präsident der KG Lebenshilfe, der gleichzeitig als Sitzungspräsident fungierte.

Brachten mit ihrer Tanzeinlage Schwung in den Saal: die Tanzgruppe der Lebenshilfe HPZ „Let’s Dance“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Brachten mit ihrer Tanzeinlage Schwung in den Saal: die Tanzgruppe der Lebenshilfe HPZ „Let’s Dance“. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Auch Sibille Schmitz bekam einen Orden – dafür, dass sie bei der Erstellung des Karnevalsordens mitgewirkt hatte. Dritter im Bunde war schließlich Karl Hamann, der stellvertretend für die Mitarbeiter der Lebenshilfe HPZ den Orden in Empfang nehmen durfte. Er übernimmt nicht nur seit Jahren zur Karnevalssitzung den Dienst an der Kasse, sondern wird auch zum Ende des Monats in den Ruhestand verabschiedet. Dann war er 36 Jahre lang Mitarbeiter in der Personalabteilung der Lebenshilfe HPZ. Trotz Ruhestand will er der Einrichtung weiter erhalten bleiben: An zwei Tagen pro Woche möchte er das neue Fuhrpark-Management aufbauen.

Beim Einmarsch gab es einen Kamelleregen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Beim Einmarsch gab es einen Kamelleregen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Im Anschluss an die Ehrungen ging es mit dem Karnevalsprogramm weiter. Mit dabei waren Michael Perpeet als Jongleur, die KG Fidele Jonge Kelz mit ihrem Prinzenpaar, die Nordeifelwerkstätten Ülpenich mit ihrem Dreigestirn, das Tambourcorps Bürvenich, der Bürvenicher Karnevalsverein mit Teeniegarde, Damengarde, Dreigestirn und Kinderprinz, die Musikgruppe „De 5 Fleje“ und die Zülpicher Karnevalsvereine mit ihrem Prinzen.

pp/Agentur ProfiPress

Stellvertretend für die Mitarbeiter der Lebenshilfe HPZ wurde (von links) Sabine Harff, Karl Hamann und Sibille Schmitz mit einem Orden der KG Lebenshilfe geehrt, hier mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Rolf Emmerich. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Stellvertretend für die Mitarbeiter der Lebenshilfe HPZ wurde (von links) Sabine Harff, Karl Hamann und Sibille Schmitz mit einem Orden der KG Lebenshilfe geehrt, hier mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Rolf Emmerich. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zu den zahlreichen Ehrengästen gehörte auch Zülpichs Alt- und Ehrenbürgermeister und ehemaliger Vize-Landrat Josef C. Rhiem (vorne): „Ihr liegt mir alle am Herzen.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zu den zahlreichen Ehrengästen gehörte auch Zülpichs Alt- und Ehrenbürgermeister und ehemaliger Vize-Landrat Josef C. Rhiem (vorne): „Ihr liegt mir alle am Herzen.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die „Troublemakers“ holten sich noch einen Gastsänger zur Unterstützung auf die Bühne. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die „Troublemakers“ holten sich noch einen Gastsänger zur Unterstützung auf die Bühne. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Gut gefüllt mit bunt kostümierten Jecken war die Schwerfener Schützenhalle zur großen Karnevalssitzung der Lebenshilfe HPZ. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Gut gefüllt mit bunt kostümierten Jecken war die Schwerfener Schützenhalle zur großen Karnevalssitzung der Lebenshilfe HPZ. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...