Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Advent für alle Sinne

Im LVR-Freilichtmuseum in Kommern wird am ersten Adventswochenende die Vorweihnachtszeit eingeläutet – Viele Angebote zum Mitmachen für die Besucher

Mechernich-Kommern – Das LVR-Freilichtmuseum Kommern veranstaltet am ersten Adventswochenende wieder ein vorweihnachtliches Erlebnis der anderen Art: Der „Advent für alle Sinne“ soll am Samstag, 26., und Sonntag, 27. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr entspannen und nachdenklich machen. Den kleinen und großen Gästen wird vermittelt, wie bäuerliche Familien sich in früheren Zeiten auf die Weihnacht vorbereiteten.

In den niederrheinischen Gehöften bereiten die Hauswirtschafterinnen unter anderem heiße Maronen zu. Foto: Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur Profipress

In den niederrheinischen Gehöften bereiten die Hauswirtschafterinnen unter anderem heiße Maronen zu. Foto: Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur Profipress

Aus den Bauernstuben erklingt vorweihnachtliche Hausmusik, zu der mit den Gästen gesungen wird, außerdem werden Geschichten erzählt. In der alten Kapelle singt eine Bäuerin mit den Besuchern Adventlieder. In einer Bastelstube können Kinder Weihnachtsschmuck und kleine Präsente herstellen. Die Erwachsenen dürfen derweil in der alten Dorfschule Weihnachtspost schreiben – in alter Schönschrift selbstverständlich.

Bratäpfel, Spekulatius und Printen aus den Museumsbacköfen sorgen für die klassischen Adventdüfte. In den niederrheinischen Gehöften bereiten Hauswirtschafterinnen heiße Maronen, Honigkuchen und Feuerzangenbowle zu. Im Tanzsaal aus Pingsdorf gibt es einen kleinen Advent-Markt, bei dem Täschner, Buchbinder oder die Adventskranzbinder ihre Produkte anbieten.

In den Bauernstuben wird mit den Gästen, ob Groß oder Klein, zu vorweihnachtlichen Klängen gesungen. Foto: Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur Profipress

In den Bauernstuben wird mit den Gästen, ob Groß oder Klein, zu vorweihnachtlichen Klängen gesungen. Foto: Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern/pp/Agentur Profipress

Auch Besenbinder, Mausefallenmacherin, Schmied, Weber, Holzschnitzer und andere Handwerker zeigen ihre Fertigkeiten. An beiden Tagen um 16.30 Uhr finden Laternenführungen statt. Teilnehmer können die Museumsdörfer dann in anderem Licht erleben.

Das gesamte Programm ist ab Anfang November unter www.kommern.lvr.de zu finden. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, die Parkgebühr beträgt 2,50 Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...

Das Miteinander ...

„Tag der Begegnung“ in der zwölften Auflage – Glückliche Besucher ...

Spiel und Spaß ...

Ferien- und Sportcamp des TC Blau-Gold Kommern startet am Montag, 16. ...

Alleinstellungsm...

Generalversammlung der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel bei Papstar – Projekt „Gesunde Region“ ...

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...

Das Miteinander ...

„Tag der Begegnung“ in der zwölften Auflage – Glückliche Besucher ...

Spiel und Spaß ...

Ferien- und Sportcamp des TC Blau-Gold Kommern startet am Montag, 16. ...

Alleinstellungsm...

Generalversammlung der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel bei Papstar – Projekt „Gesunde Region“ ...