Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Abschluss Projekt „HolzCluster.Eifel“

Am Donnerstag, 12. September, 17.30 Uhr, findet im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim die Abschlussveranstaltung zum Projekt „HolzCluster.Eifel“ statt – Holz- und Forstexperten, aber auch die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen

Iris Poth (v.r.), Wilfried Pracht und Horst Karl Dengel vom Vorstand „Wald und Holz Eifel e.V.“. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Nettersheim/Eifel – Das Projekt „HolzCluster.Eifel“ geht zu Ende. Im Kontext des NRW-weiten Wettbewerbs „Regio.Cluster.NRW“ hat der Verein „Wald und Holz Eifel e.V.“  damit Innovation, Qualifikation und Wettbewerbsfähigkeit der Holzbranche in der Eifel nachhaltig erhöht. Das Projekt „HolzCluster.Eifel“ wurde von 27 bedeutenden Cluster-Akteuren aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung initiiert und getragen. Zahlreiche Unternehmen und Institutionen aus der Holzbranche in der Eifel haben sich beteiligt. „HolzCluster.Eifel“ findet in dem Projekt „HolzCluster.Eifel II – Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und Klimaschutz durch moderne Holzverwendung“ eine Fortsetzung.

Die Akteure der Eifeler Holzbranche, aber auch die interessierte Öffentlichkeit sind jetzt zur Abschlussveranstaltung des Projektes „HolzCluster.Eifel“ am Donnerstag, 12. September, ab 17.30 Uhr im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim eingeladen. Im Vorfeld heißt es in einer Pressemitteilung: „Holz weist vielfältige Verwendungsmöglichkeiten und Vorteile als Rohstoff, Baumaterial, Werkstoff und Energieträger auf, unter anderem im Zusammenhang mit Ressourcen- und Energieeffizienz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Das Projekt »HolzCluster.Eifel«, ein erfolgreicher Beitrag des Wald und Holz Eifel e.V. im Wettbewerb »Regio.Cluster.NRW« der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, zielte darauf ab, über die Förderung von Innovation und Qualifikation die Wettbewerbsfähigkeit der Holzbranche in der Eifel zu erhöhen.“

Zu den wesentlichen Projektergebnissen gehörten die fachliche Unterstützung bei der Einrichtung eines Informations-, Ausstellungs- und Bildungszentrums für Holz, die Etablierung einer Bildungsplattform für die regionale Holzbranche sowie das Angebot verschiedener Fach- und Fortbildungsveranstaltungen. Das Projekt „HolzCluster.Eifel II – Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und Klimaschutz durch moderne Holzverwendung“ soll an das Vorhaben anknüpfen.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter der Forst- und Holzwirtschaft und des Holzbaus, an Waldbesitzer sowie an Kommunen, Bildungseinrichtungen, Medien und an die interessierte Öffentlichkeit. Weitere Informationen im anhängenden Flyer.

 pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...