Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Abenteuerspielplatz am Schulzentrum

Jugendrotkreuz Mechernich finanziert mit Hilfe von BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ ein neues tolles Spielgelände an der Grundschule Mechernich/neuer Kindergarten – Nicole Thielen und Cassidy Faust treffen bei Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach und Grünflächen-Ingenieur Christof Marx Absprachen – Gesamtvolumen mehrere Zehntausend Euro

Mechernich – Einen Abenteuerspielplatz für Kinder, aber auch mit Trimmgeräten, die Jugendliche und Erwachsene benutzen können, will das Jugendrotkreuz (JRK) Mechernich im Schulzentrum errichten – und zwar auf einer Grünfläche zwischen Feytalstraße und Grundschule. Auch Schüler und Kinder des geplanten neuen Kindergartens, aber auch „Pänz“, Jugendliche und Erwachsene aus der Stadt sollen ihn benutzen.

Die JRK-Betreuerin Nicole Thielen und JRK-Sprecherin Cassidy Faust berichteten jetzt bei Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, dem Ersten Beigeordneten Thomas Hambach und dem städtischen Grünflächen-Ingenieur Christof Marx über den Stand der Bemühungen.

Auf dem künftigen Spielplatzgelände an der Grundschule Mechernich (von rechts): Cassidy Faust, Nicole Thielen, Erster Beigeordneter Thomas Hambach und der städtische Mechernicher Grünflächen-Ingenieur Christof Marx. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Demnach haben 30 Kinder und Jugendliche, die sich im Jugendrotkreuz des Rotkreuz-Ortsvereins Mechernich engagieren, bereits rund 6500 Euro selbst eingesammelt und verdient – unter anderem mit einem Sponsorenmarsch von Mechernich nach Köln.

Außerdem ist es der überaus engagierten Jugendrotkreuz-Betreuerin Nicole Thielen gelungen, bedeutende Fördermittel von BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ zu bekommen. Bodenaushubarbeiten und die Verlegung von speziellen Dämmplatten habe ein Bauunternehmer zugesagt.

Stadt übernimmt Pflege und Wartung

Die Einzäunung des Geländes, Ausschilderung, eine Bretterwand für Graffitikünstler und gegen Gaffer werde der Bauhof der Stadt Mechernich beitragen, versprachen Bürgermeister Dr. Schick und sein Stellvertreter Thomas Hambach. Wie die Stadtverwaltung auch Pflege und Wartung des Spielplatzes und der zum Teil sehr kostspieligen Geräte übernehmen werde, so Christof Marx.

Das DRK hat einen Rahmenvertrag mit der Firma „Kompan“, dem Hersteller von professionellen Spielburgen und Schiffen. Diese Firma soll die Spiellandschaften und Open-Air- Sportgeräte Ende Juni/Anfang Juli in Mechernich TÜV-Abnahme-fertig aufbauen.

Besprechung beim Bürgermeister mit (von links) Cassidy Faust, Dr. Hans-Peter Schick, Christof Marx, Thomas Hambach und Nicole Thielen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Wenn es Nicole Thielen und Cassidy Faust nachgeht, soll der Mehrgenerationen-Abenteuerspielplatz mit Trimmgeräten auch für Erwachsene noch zum Ende der Sommerferien in Betrieb gehen. Zwei Väter von Mechernicher JRK-Kindern, die Schreiner sind, wollen ebenfalls mit anpacken, zum Beispiel die hölzerne Umrandung von Sandkästen und eine Graffiti-Holzwand selbst errichten.

Ziel ist es, dass auch Jugendliche die Anlagen benutzen und sich vernünftig gegen Kinder und andere Jugendliche und Material verhalten, so die Hoffnung des Projektes „Mehrgenerationen-Abenteuerspielplatz“. Nicole Thielen: „Wir hoffen, dass da auch ganze Familien und Senioren hinkommen. Auch Schulklassen können sich zwischendurch mal beim Trimmen oder Spielen austoben.“

Die „Supernova“ ist schon eingelagert

Eine „Supernova“ hat das JRK bereits gekauft und zwischengelagert. Wippen, Mehrturmspiellandschaft, Spieltafeln, Doppelturnrecks, Bänke und Sitzgeländer kommen hinzu. Insgesamt gibt es mehrere Spielzonen und eine Trimm-Dich-Anlage auf dem neuen Mechernicher Spielplatz im Schulzentrum.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der das Projekt bereits seit Monaten unterstützt und begleitet und auch schon mehrfach Delegationen des Jugendrotkreuzes um den Kommerner Til Voß im Rathaus empfangen hat, bezeichnete die zielstrebige Umsetzung der Pläne, die viele den Kindern und Jugendlichen gar nicht zugetraut hatten, als vorbildlich. Er lobte das Engagement gerade auch von Nicole Thielen und den motivierten Einsatz der Kinder und Jugendlichen: „Das ist ein Glücksfall auch für die Stadt Mechernich!“

pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

Comments are closed.

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Ein richtungswei...

Haus der Begegnung wird wohl planmäßig fertig – Bauarbeiten sollen ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Ein richtungswei...

Haus der Begegnung wird wohl planmäßig fertig – Bauarbeiten sollen ...