Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

50 Jahre aktiv im Roten Kreuz

Thomas Berlingen neuer stellvertretender Vorsitzender bei Neuwahlen des Blankenheimer DRK – Verdiente Mitglieder geehrt – Heinz Tobias nach 19 Jahren Vorstand verabschiedet

Blankenheim-Mülheim – Leise rieselte der Schnee vor dem Gasthaus „Rübezahl“ im idyllischen Blankenheimer „Vorort“ Mülheim, wo der seit 19 Jahren von Peter Müller und Heinz Tobias geführte Rotkreuz-Ortsverein Blankenheim am Freitagabend Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, Mitgliederehrung und leckerem Abendessen hielt.

Geehrte beim Roten Kreuz in Blankenheim (von links): Der ausgeschiedene zwei Jahrzehnte lang im Amt befindliche Vize-Vorsitzende Heinz Tobias (79), die stellvertretende Kreisvorsitzende Edeltraud Engelen, Christian Klinkhammer, Anneliese Raja, der alte und neue Vorsitzende Peter Müller, Rotkreuz-Kreisvorsitzender Karl-Werner Zimmermann, Bereitschaftschefin Angela Willems, Helga Breuer, Ferdinand Keppler und der neue Ortsvereinsvorsitzende Thomas Berlingen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Wegen der Wahlen und Auszeichnungen waren auch der frisch wiedergewählte Rotkreuz-Kreisvorsitzende Karl-Werner Zimmermann und Kreisbereitschaftsführer Stefan Schmitz mit in Nordrhein-Westfalens südlichste Kommune gekommen. Letzterer, um Angela Willems, der neuen Bereitschaftsführerin der Rotkreuzaktiven an der Oberahr ihre Ernennungsurkunde zu überreichen. Ersterer, um die Vorstandswahlen zu leiten.

Ihre Ernennungsurkunde zur Blankenheimer Bereitschaftsleiterin erhielt Angela Willems aus den Händen von Kreisbereitschaftschef Stefan Schmitz. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Es waren nämlich Doppelkandidaturen um die Spitzenämter erwartet worden, die aber dann in der Versammlung vollständig ausblieben. Lediglich bei Peter Müllers Wiederwahl zum ersten Vorsitzenden gab es geheime Abstimmung, aber nur eine Handvoll Nein-Voten. Die überwältigende Mehrheit von 23 Rotkreuz-Angehörigen stimmten für den seit 20 Jahren im Amt befindlichen Ortsvereinsvorsitzenden.

Meist einstimmige Ergebnisse

Dessen Schulkamerad Heinz Tobias, der ebenso lange als stellvertretender Vorsitzender mit an der Spitze des Rotkreuz-Ortsvereins Blankenheim steht, verzichtete hingegen altersbedingt mit 79 Jahren auf eine neuerliche Amtszeit und wurde ebenso wie seine Frau Gertrud Tobias, die oft auf ihren im Roten Kreuz ehrenamtlich engagierten Mann verzichten musste, mit Blumen und Abschiedspräsent in den Ruhestand entlassen.

Der neue Blankenheimer Rotkreuz-Vorstand mit (von links) Schatzmeister Hubert Schröder, dem stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Berlingen, Ortsvereinschef Peter Müller, Schriftführer Dr. Thomas Bons und Bereitschaftsführerin Angela Willems. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Statt seiner wählte die Versammlung im proppenvollen Sälchen der Gaststätte „Rübezahl“ den Blankenheimerdörfer Thomas Berlingen zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden hinter Peter Müller. Schatzmeister im 49 Mitglieder zählenden Rotkreuz-Ortsverein wurde erneut Hubert Schröder, Dr. Thomas Bons wurde als Schriftführer ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Angela Willems als Bereitschaftsführerin.

Nach knapp 20 Jahren Vorstandstätigkeit verabschiedeten die Blankenheimer Blutspendebeauftragte Helene Mathei und Vorsitzender Peter Müller (r.) den bisherigen stellvertretenden Rotkreuz-Vorsitzenden Heinz Tobias. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Helene Mathei war und blieb die Blutspendebeauftragte des Roten Kreuzes an der Oberahr, aber außerhalb des Vorstandes, worauf sie Wert legte. Ihr gratulierte besonders Edeltraud Engelen, die stellvertretende Kreisvorsitzende und Blutspendebeauftragte auf Kreisebene. Zu Revisoren bestellte die Versammlung Robin Klein, Ferdinand Keppler und Christian Luppertz.

Bei den Ehrungen wurden treue Ehrenamtliche ausgezeichnet, die dem Roten Kreuz in Blankenheim seit zwischen fünf und 50 Jahren ihr Engagement schenken. Das waren Christian Klinkhammer (5), Thomas Berlingen (15), Susanne Koppenstedt, Helga Breuer und Josef Breuer (je 40 Jahre), Ferdinand Keppler (45) und Anneliese Raja (50 Jahre).

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...