Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

2080 Euro für Hilfsgruppe

Maxi Brucker (14) verkaufte im Möbelhaus weihnachtliche Holz-Deko zugunsten krebskranker Kinder – Mit dem Großvater gebastelt – 1230 Euro gespendet – Weitere 850 Euro beim Backen von „Waffeln to Go“ des Brucker-Restaurants erlöst

Kall/Mechernich – Corona machte auch dem geplanten Weihnachtsmarkt im Kaller Traditionsmöbelhaus Brucker einen Strich durch die Rechnung. Vorweihnachtlich ging es trotzdem zu im Möbelhaus, davon kündete schon der riesige Weihnachtsbaum im Foyer. Zeugnis für die ganz besondere Zeit vor der Geburt des Jesuskindes legte auch der 14-jährige Firmenjunior Maxi Brucker ab.

Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel (v.l.) nahm im Möbelhaus Brucker von Firmenjunior Maxi Brucker und Chefkoch Ben Kromb eine Gesamtspendensumme von 2080 Euro entgegen. Maxi hatte selbst gebastelte Weihnachts-Deko aus Holz verkauft, Ben Kromb hatte mit Mitarbeiterinnen „Waffeln to Go“ für den guten Zweck gebacken und verkauft. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

An einem Stand im Eingangsbereich des Möbelhauses verkaufte der Filius selbstgebastelte Weihnachtsdeko zugunsten der Mechernich-Kaller Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder, unter anderem hölzerne Rentiere, Wichtel, Tannenbäume, Engel und andere Holzarbeiten.

Die Bastelarbeiten entstehen in der Werkstatt von Maxis Großvater Willi Frey in Zülpich, wo das Opa-Enkel-Gespann seit August fast jeden Nachmittag im Basteleinsatz war, um beim Weihnachtsmarkt am Möbelhaus ein großes Angebot präsentieren zu können.

Willi Greuel: „Auf Brucker ist Verlass!“

Waren im vergangenen Jahr Eichhörnchen-Häuschen der große Renner, so waren es in diesem Jahr kunstvoll gefertigte Schwibbögen, die insbesondere im Erzgebirge in der Vorweihnachtszeit oft zu finden sind. Die Schwibbögen zeigen verschiedene zweidimensionale, mit der Laubsäge ausgeschnittene und beleuchtete Weihnachtsmotive in Bogenform. Schwibbögen und andere Motive fanden tatsächlich reißenden Absatz.

Maxi Brucker bastelt seit vier Jahren Weihnachts-Deko, die er normalerweise beim Weihnachtsmarkt im elterlichen Möbelhaus für einen guten Zweck verkauft. Dieses Jahr zierten erzgebirgliche Schwibbögen und Kölner Dome mit Herz sein Sortiment. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Unterstützung beim Geldeinnehmen für die Schützlinge der Hilfsgruppe Eifel bekam Maxi Brucker vom Team des Restaurants im elterlichen Möbelhaus. Chefkoch Ben Kromb sowie die Restaurant-Mitarbeiterinnen Nathalie Schmitz und Lea Schweizer servierten für den guten Zweck frische „Waffeln to Go“.

Der 14-jährige Maxi Brucker hat über Monate hinweg mit seinem Großvater weihnachtliche Holz-Deko gebastelt und zugunsten der Hilfsgruppe Eifel verkauft. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Am 14. Dezember nun übergaben Maxi Brucker und Chefkoch Ben Kromb die Erlöse ihrer Aktivitäten an den Hilfsgruppen-Vorsitzenden Willi Greuel aus Lückerath. Maxis Holzschmuck-Verkauf hatte einen Erlös von 1230 Euro ergeben, während das Waffel-Team von Ben Kromb auf einen Erlös von 850 Euro kam.

Bei der Entgegennahme der Gesamtspende von 2080 Euro lobte Willi Greuel das jahrzehntelange Engagement des Möbelhauses Brucker zugunsten der Hilfsgruppe. Greuel: „Seit unserem fast 30-jährigen Bestehen können wir uns auf die Unterstützung der Familie Brucker verlassen“.

www.moebel-brucker.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zoomkonferenz zu...

18. März, 13 – 18 Uhr: Dienstleistungsgenossenschaft Eifel zieht Bilanz ...

Soldaten pilgern...

Bundeswehr-Motoradwallfahrt startet am Donnerstag, 10. Juni, um 7 Uhr ab ...

Stadtwerke veran...

Austausch von Kanalschachtabdeckungen in der Mechernicher Weierstraße und in der ...

Viel Müll aufge...

„Viele Hände, schnelles Ende“: Ortsbürgermeisterin Natalie Konias rief und viele ...

Lebensräume ges...

Lessenicher schichteten „Benjeshecken“ auf als Lebens- und Bruträume für Kleinsäuger, ...

Zoomkonferenz zu...

18. März, 13 – 18 Uhr: Dienstleistungsgenossenschaft Eifel zieht Bilanz ...

Soldaten pilgern...

Bundeswehr-Motoradwallfahrt startet am Donnerstag, 10. Juni, um 7 Uhr ab ...

Stadtwerke veran...

Austausch von Kanalschachtabdeckungen in der Mechernicher Weierstraße und in der ...

Viel Müll aufge...

„Viele Hände, schnelles Ende“: Ortsbürgermeisterin Natalie Konias rief und viele ...

Lebensräume ges...

Lessenicher schichteten „Benjeshecken“ auf als Lebens- und Bruträume für Kleinsäuger, ...