Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

115 Jahre „Waldlust“ Glehn

Traditionsorchester feierte mit einem Konzert in Hostel und einem Familienfest auf dem Glehner Dorfanger Jubiläum – Eröffnung mit „Jupp“ Stricks Nationalpark-Marsch – Volksmusikerbund sprach zahlreiche Ehrungen aus

Mechernich-Glehn/Hostel – Am vergangenen Wochenende feierte der Musikverein „Waldlust“ Glehn sein 115-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert in der Dorfgemeinschaftshalle Hostel.

Das erste Stück, der „Nationalpark Eifel Marsch“, stammte aus der Feder des Dirigenten Franz-Josef Strick. „Die Melodie kam ihm beim Spaziergang über die Dreiborner Höhen“, berichtete Tobias Heid, der Moderator des Konzertabends.

Kreisdirigent Walter Link ehrt die Veteranen des Musikvereins Glehn: Wolfgang Leisten, Ludwig Heid und Franz-Jakob-Spilles spielen schon 50 Jahre lang mit. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Vorsitzender Karl-Heinz Seeliger freute sich in seiner Begrüßung über ein vollbesetztes Auditorium. Im ersten Konzertteil spielte sich das Orchester durch Musik- und Geschichtsepochen, Stile und musikalische Spielarten, wie die präsentierten Titel erahnen ließen: „König Lear“, „Pasadena“, „Bohemian Rhapsody“, „Concerto D’Amore“, „Eventide Fall“ und „Antonins New World“.

Vor der Pause wurden einige Mitglieder der „Waldlust“ von Walter Link, dem Kreisdirigenten und Vorsitzenden des Volksmusikerbundes Euskirchen, ausgezeichnet, so Sandra Braun, Andreas Claßen, Tobias Heid, Björn Hemmert und Stefan Leisten mit der Ehrennadel für 20jährige aktive Mitgliedschaft.

Silvia Leisten und Andrea Meyer wurden für 25 Jahre, Anita Mands und Karl-Heinz Seeliger für 40 Jahre aktives Mittun in den Reihen des Glehner Traditionsorchesters geehrt. Wolfgang Leisten, Ludwig Heid und Franz-Jakob-Spilles erhielten die goldene Ehrennadel für 50 Jahre aktives Mitmusizieren.

Vor der Pause wurden einige Mitglieder der „Waldlust“ von Walter Link, dem Kreisdirigenten und Vorsitzenden des Volksmusikerbundes Euskirchen, ausgezeichnet, so Sandra Braun, Andreas Claßen, Tobias Heid, Björn Hemmert und Stefan Leisten mit der Ehrennadel für 20jährige aktive Mitgliedschaft. Silvia Leisten und Andrea Meyer wurden für 25 Jahre, Anita Mands und Karl-Heinz Seeliger für 40 Jahre aktives Mittun in den Reihen des Glehner Traditionsorchesters geehrt. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Lebhafte Unterhaltungsmusik bestimmte dann den zweiten Konzertteil mit Stücken wie „Eye of the Tiger“ und Pharrell Williams Erfolgshit „Happy“, den Polkas „Böhmischer Traum“ und „Auf der Vogelwiese“, dem Medley „Verträumte Melodien“ und den Märschen „Klar zum Gefecht“ und „Dem Land Tirol die Treue“.

Einige Musikstücke wurden von Michael Bartsch und Franz-Josef Strick zur Freude des Publikums mit Gesang begleitet. Um dem begeisterten Applaus und den Zugabe-Rufen gerecht zu werden, folgte noch ein Marschmedley mit bekannten Vier-Vierteltakt-Klängen aus dem Rheinland.

Das erste Stück, der „Nationalpark Eifel Marsch“, stammte aus der Feder des Dirigenten Franz-Josef Strick (Mitte). „Die Melodie kam ihm beim Spaziergang über die Dreiborner Höhen“, berichtete Tobias Heid, der Moderator des Konzertabends. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Am Sonntag lud der Musikverein bei bestem Wetter zum Feiern auf dem Dorfanger in Glehn ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musikvereine Berg-Bürvenich und Bleibuir. Am zweiten Tag der Jubiläumsfeierlichkeiten stand die Familie im Mittelpunkt.

Während die Erwachsenen mit Kaffee und Kuchen, Leckerem vom Grill und kühlen Getränken versorgt wurden, gab es für die Kinder ein besonderes Unterhaltungsprogramm. Neben einer Hüpfburg, Riesen-Seifenblasen und Kinderschminken, durfte sich der Nachwuchs dank der Freiwilligen Feuerwehr Glehn ein Feuerwehrauto genauer betrachten und einiges ausprobieren.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...