Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

1000 Pänz zogen durch Kommern

Im Jahr eins nach der Pensionierung von Schulleiter und Zuginitator Willy Gemünd war der Kinderzug in Kommern wieder bunt und eine Attraktion im närrischen Treiben

Kommern – Das Wetter passte und die Stimmung im historischen Ortskern von Kommern hätte nicht besser sein können. Unter dem Motto: „Wenn Wieverdaach de Kinderzoch kütt, öss och de Frühling net mieh witt“, waren wieder einmal mehr als 1000 Pänz unterwegs im Jahr eins nach Schulleiter Willy Gemünd. Die Zugleitung hatte Lehrer Frank Drehsen übernommen.

Auch Aliens waren in Kommern gelandet. Karin Bodenbender hatte alle Schüler des Zochs im Blick mit ihren drei Augen. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Den Zugbesuchern wurde ein buntes Bild am Bleibach mit vielen tollen Kostümen geboten. Durch den historischen Ortskern zogen Steinzeitmenschen, fantasievolle farbige Bleistifte, Emojis, blaue Krümelmonster, Tigerenten und auch Hippies durch den Ort. Weißen Tüll und bunten Regenbogen hatten sich die Kindergartenkinder des Kreiskrankenhauses Mechernich übergezogen.

Ortsbürgermeister Rolf Jaeck, der stellvertretende Mechernicher Bürgermeister Günter Kornell und das Kommerner Damendreigestirn bei der Schüsselübergabe an der Bürgerhalle. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Wieder einmal ein Highlight war die Gruppe die eine Achterbahn nachmachte. Die wilde Fahrt wurde immer wieder bejubelt. Lehrerin Tanja Feuser machte dabei die übliche Jahrmarktsansage: „Anschnallen und festhalten. Die wilde Fahrt geht jetzt los.“

Die Stimmung im Kommerner Kinderzug war einfach Klasse. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Für den ehemaligen Schulleiter Willy Gemünd war es der erste Kinderumzug nach seinem Abschied im Sommer des letzten Jahres. „Am Anfang war es schon komisch, aber später ging es dann doch sehr gut“, gab der Ex-Schulleiter einen kleinen Einblick in seine Gefühlslage.

Regenbogenkinder ließen die Sonne im historischen Ortskern scheinen. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Bis zur Bürgerhalle führte der Zugweg der kleinen Karnevalsnarren dort warteten dann nicht nur die neue Schulleiterin Maria Cloot-Schmich sondern auch der Stellvertretende Bürgermeister Günter Kornell der Stadt Mechernich. Die Schulleiterin verteilte noch fleißig Orden an die teilnehmenden Schulen und den Musikzüge die im Kinderzug teilgenommen hatte. Günter Kornell kapitulierte schnell und Übergabe den Schlüssel für Rathaus und Stadtkasse an das Kommerner Damendreigestirn.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Familienwanderta...

130 Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitarbeitende wanderten rund um das ...

Uli Mehler starb...

Der Bleibuirer Germanistik-Professor, der als mittelalterlicher Erzähler „Schäfer Udalrich“ und ...

Weihnachtsmarkt ...

Veranstaltung der DRK-Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ am Samstag, 23. November, ...

Wellness-Aktion ...

Gesundheits-Wochenende in Urfey lockte viele Besucher an – 25 Akteure ...

Sechste Gruppe a...

27 neue Europa-Miniköche Eifel begannen ihre zweijährige Ausbildung – Am ...

Familienwanderta...

130 Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitarbeitende wanderten rund um das ...

Uli Mehler starb...

Der Bleibuirer Germanistik-Professor, der als mittelalterlicher Erzähler „Schäfer Udalrich“ und ...

Weihnachtsmarkt ...

Veranstaltung der DRK-Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ am Samstag, 23. November, ...

Wellness-Aktion ...

Gesundheits-Wochenende in Urfey lockte viele Besucher an – 25 Akteure ...

Sechste Gruppe a...

27 neue Europa-Miniköche Eifel begannen ihre zweijährige Ausbildung – Am ...